Alles was Recht ist

Auszug aus den Geschäftsbedingungen

Pkt. 3:Stornierungsfristen (außer Feiertagsbuchungen)

1 Zimmer/Pers.

2-5 Zimmer/Pers.

1/3 vom Kontingent

gesamtes Kontingent

bis 45 Kalendertage
nehmen wir kostenfrei kostenfrei kostenfrei
44 – 29 Kalendertage aus Kulanz kostenfrei kostenfrei 60 %*
28 – 14 Kalendertage aus der Haftung kostenfrei 60 %* 70 %*
13 – 1 Kalendertage
70 %* 70 %* 70 %* 80 %*
am Veranstaltungstag 80 %* 70 %* 80 %* 100 %*

* der vereinbarten Leistungen

Stornofristen für Feiertage werden gesondert ausgehandelt, liegen aber nicht unter 3 Monaten. Diese Stornierungsbedingungen gelten für beide Vertragspartner.

Pkt.4: Verkaufsreisen

Ausgeschriebene bzw. Katalog-Reisen beinhalten für das Hotel das hohe Risiko einer fristgerechten Stornierung durch den Veranstalter, wegen unzureichenden Verkaufs des Kontingents. Deshalb behält sich das Hotel das Recht vor, solche Termine bis zur vereinbarten Stornierungsfrist, seinerseits weiterzuverkaufen. Dies geschieht nicht, wenn auf Nachfrage des Hotels beim Reiseveranstalter zum Buchungsstand, dieser sein Kommen definitiv bestätigt. Mit dieser Bestätigung tritt sofort die Stornierungsbedingung, zur Zahlung von 60% der vereinbarten Leistungen, in Kraft.

Pkt. 11: Kündigung

Sollte der Leistungsnehmer in dem Zeitraum zwischen Vertragsabschluss und Leistungsinanspruchnahme erhebliche Teile des Vertrages in der Form ändern, daß eine wirtschaftliche Durchführung der Veranstaltung aus kaufmännischer Sicht nicht mehr zu vertreten ist, so behält sich das Hotel das Recht zur fristlosen Kündigung des Vertrages vor.

Pkt. 12 und Pkt. 13: Zahlungsbedingungen

Das Hotel erhält eine Anzahlung über 90% der vereinbarten Leistungen 10 Tage vor Anreise. Für den Rest der erbrachten Leistungen erfolgt die Abrechnung vor Ort per Scheck, Scheckkarte oder Barzahlung. Nach Absprache erstellen wir für die Abrechnung auch eine Rechnung, die Sie bitte binnen 10 Tage nach Rechnungsdatum an uns ohne Abzug und in der auf der Rechnung ausgewiesenen Währung zahlen. Bei Zahlung nach dem Rechnungstermin kann das Hotel Verzugszinsen in Höhe des ortsüblichen Kontokorrent- Zinssatzes nachfordern. Kreditkarten können wir wegen des anfallenden Disagios, welches unsere Rabattkalkulation nebst Freiplatzregelung zu unserm Nachteil belasten würde, nicht akzeptieren. Eine Erhöhung der Umsatzsteuer nach Vertragsabschluß geht zu Lasten des Leistungsnehmers.

Pkt.17: Gerichtsstand

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Erfüllungsort und Gerichtsstand sind das Amtsgericht Plau am See.